Liebesdurcheinander

Heute möchte ich euch die Trilogie von Coleen Hoover rezensieren.
Die Bücher heißen: "Weil ich Layken liebe", "Weil ich Will liebe" und "Weil wir uns lieben".
Alle Bücher sind im dtv Verlag erschienen und kosten 9,95€.
Alle drei Romane behandeln die Liebesgeschichte von Lake und Will und unterscheiden sich bloß in der Erzählperspektive.
Das erste Buch wird von Layken erzählt, die nach dem Tod ihres Vater mit ihrer Mutter und ihrem jüngeren Bruder Kel von Texas nach Yipsilant zieht.
Dort trifft sie jedoch unerwartet auf ihre große Liebe Will.
Will, der direkt gegenüber von ihnen wohnt, verliebt sich auch sofort in Layken.
Die beiden treffen sich auch und gestehen sich ihre Zuneigung.
Doch dann nimmt das Schicksal ihren Lauf und die beiden stellen fest, dass sie nicht zusammen sein dürfen.
Lake zieht das komplett runter und neben dem Verlust von ihrer großen Liebe muss sie auch noch verkraften, dass ihre Mutter unheilbar krank ist und sie bald alleine mit ihrem Bruder ist.
Laykens Mutter, die zunächst gegen die Beziehung zwischen Lake und Will ist, spricht Lake in dieser Zeit jedoch gut zu, dass sie es mit Will versuchen soll.
Bei einem Poetry Slam, zu dem Will Lake zum ersten Date auch gebracht hat, trägt Lake im letzten Moment ein Gedicht vor, indem sie Will ihre Liebe gesteht.
Will, der in der Jury sitzt, trägt daraufhin ebenfalls ein Gedicht vor und die beiden kommen endgültig zusammen.
Der zweite Band der Trilogie wird von Will erzählt.
Die Erzählung beginnt ein paar Wochen nach dem Tod von Lakes Mutter.
Will und Lake sind mittlerweile offiziell zusammen und auch ihr Freundeskreis akzeptiert diese Tatsache mittlerweile.
Jedoch nimmt das Schicksal auch diesmal seinen Lauf und stellt diesmal vor allem Will auf die Probe.
Nach einem Slam geraten Will und Lake mit ihren Brüdern und ihren Freunden in einen Unfall.
Es überleben zwar alle, aber Lake muss operiert werden und liegt danach im Koma.
Will reißt dieser Umstand komplett aus der Bahn. Gerade hat er seine große Liebe an seiner Seite, da reißt das Leben sie wieder auseinander.
Jedoch überlegt Lake den Unfall und darf nach einiger Zeit auch wieder nach Hause.
Will fackelt danach auch nicht lange und macht ihr einen Heiratsantrag.
Der dritte Band ist dann nicht mehr sehr spannend.
Will und Lake heiraten und verbringen ihren Honeymoon in einem Hotel und dort drängelt Layken ihren Ehemann dazu ihr kennen lernen und die schwere erste Zeit aus seiner Sicht zu erzählen.
Somit ist der dritte Band nur noch schmückendes Beiwerk und erzählt dem Leser nichts neues mehr.
Er gibt lediglich den ersten Band wieder. Und da man sich beim lesen schon vorstellen konnte, was Will in den unterschiedlichen Momenten fühlt und denkt, ist es einfach nur eine warm gemachte Geschichte.
Im großen und ganzen finde ich, dass die Bücher für Jugendliche geeignet sind.
Für meinen Geschmack enthalten sie jedoch schon fast zuviel Drama.
Denkt man gerade, dass die Beziehung von Lake und Will über den Berg ist und die beiden entweder zueinander finden oder sie sich doch für ein Leben miteinander entscheiden, kommt es doch wieder ganz anders.
Nach einer Weile wird dieser Umstand nervend und man hat das Gefühl, dass die Autorin nur die Seiten füllen wollte.
Mein Fazit: Ich habe schon deutlich bessere Liebesromane aus dem Jugendbereich gelesen. Aber einige Fans wird die Trilogie doch anziehen.
Ich würde es jedoch nicht noch einmal lesen!

Kommentare

Beliebte Posts