Tragweite eines Abenteuers

Hier veröffentliche ich euch nun eine Rezension zum Buch "So wüst und schön sah ich noch keinen Tag" von Elizabeth Laban und ist im Hanser Verlag erschienen. Die gebundene Fassung ist für 16,90€ in Deutschland erhältlich.

Das Buch handelt von Duncan und Tim.
Duncan kommt zu Beginn der Geschichte zurück an sein College und beginnt dort das Senior-Jahr.
Wie es in diesem Jahr so üblich ist, ziehen die Seniors in ein extra Gebäude, indem jeder sein eigenes Zimmer erhält. Typischerweise warten in den Zimmern schon Geschenke von den letzten Seniors auf.
Duncan darf in Tims altes Zimmer ziehen, was ihn zunächst nicht so freut, da die beiden eine gemeinsame Vergangenheit haben und sie durch einen tragischen Unfall verbunden sind.
Als Duncan dann sein neues Zimmer betritt, wartet dort auf ihn ein Stapler CDs. Er ist zunächst enttäuscht, da er auch etwas cooles gehofft hat.
Dann jedoch beginnt er die CDs zuhören und bekommt auf diesen, von Tim selbst aufgenommenen CDs zuhören, und taucht mitten in Tims Geschichte und seine Erlebnisse und Wahrnehmungen seines Senior-Jahres ab.
Duncan ist von der Geschichte so gefesselt, dass er neben seinen Freunden auch Daisy, seine Freundin, vernachlässigt.
Er taucht immer weiter in Tims Geschichte ein und kommt irgendwann zudem Punkt, an dem sich seine Geschichte und die von Tim überschneiden. Jedoch erfährt er auch, wie es zu der ganzen Tragödie kommt, die die beiden zusammen erleben und fühlt jeden Moment mit.
Er schafft es zum Ende hin auch nicht mehr das ganze alleine zu ertragen und offenbart sich Daisy. Er lädt sie ein, den letzten Teil der Geschichte mit ihm zu erleben und so erfährt sie am eigenen Leib, wie schlimm die Erlebnisse für Duncan gewesen sein müssen und kann ihn so besser verstehen.
Daisy und Duncan bekommen durch diese Geschichte mit, welche Tragweite eine winzige Entscheidung für die Leben anderer sein können.

Ich fand die Story von Duncan und Tim total ergreifend und bin froh, dass ich dieses Buch lesen durfte.
Es hat mich sehr berührt, dass Duncan diese schwere Zeit durchgestanden hat und es letztendlich geschafft hat, sich jemand anderem anzuvertrauen. Er ist ein charakterstarker Mensch und sollte ein Vorbild sein.
Es ist eine fantastische Geschichte, die einem auch verdeutlicht, dass eine kleine Entscheidung die man im Leben trifft, nicht nur sein eigenes Leben verändert, sondern auch viele andere mit verändert.
Dies sollte alles bewusst sein.

Unbedingt lesen!!

Kommentare

Beliebte Posts