Frau Freitag lernt fahren

Titel: Man lernt nie aus, Frau Freitag
Broschiert: 192 Seiten
Sprache: Deutsch
ISBN-13: 978 - 3- -548 - 37699 - 8
Preis: 9,99€

Klappentext


Frau Freitag ist Lehrerin. Normalerweise sagt sie, wo es langgeht. Doch als sie sich für den Führerschein anmeldet, wird sie wieder zur Schülerin. Ständig bekommt sie zu hören, dass sie schon viel zu alt sei, um etwas Neues zu begreifen - auch von ihrem Fahrlehrer. Dabei hat sie doch Snowboardfahren gelernt und Aquagymnastik und Lehrersein. In der Fahrschule lernt sie nicht nur Autofahren, sondern vor allem eine Menge über sich selbst...
Eine rasante Fahrt durchs Leben voller Situationskomik und bizarrer Begegnungen - im schmissigen Sound der Bestsellerautorin Frau Freitag.


Meine Meinung


Der Schreibstil des Buches gefiel mir nicht wirklich. Es ist ein sehr einfach gehaltenes Buch. Auch die Situationskomik habe ich leider nicht wirklich entdecken können. An manchen Stellen musste man zwar schon schmunzeln, aber mehr auch nicht.
Die Protagonistin Frau Freitag hat mich auch nicht wirklich überzeugt. Kam sie in manchen Kapiteln als eine sehr zielstrebige und sichere Person rüber, war sie in anderen Kapiteln das genaue Gegenteil. Sie zog es vor, ihre Meinung doch nicht zu vertreten und sich alles gefallen zu lassen.
Ihre sogenannten Freunde, die in dem Buch auch eine Rolle spielen, fand ich sehr unsympathisch. Dauerhaft schreiben sie Frau Freitag vor, was diese zu tun und zu lassen hat. Keiner unterstützt sie in dem Vorhaben den Führerschein zu machen wirklich.

Leider konnte mich das Buch aus diesen Gründen nicht überzeugen. 
Bedingt durch den Klappentext hatte ich mehr erwartet und fand nur ein sehr flaches Buch vor.

Kommentare

Beliebte Posts