Über ein Leben in Frauenhäusern

Titel: "Blutrosen"
Autorin: Monika Feth
Verlag: cbt
Sprache: Deutsch
Gebunden: 512 Seiten
ISBN-13: 978-3570163153
Preis: 17,99€




Klappentext

Romy ist leidenschaftlich verliebt, als eine Recherche ihr vor Augen führt, was aus Liebe werden kann: Sie begegnet der neunzehnjährigen Fleur, die sich vor ihrem Freund Mikael und seiner gefährlichen Eifersucht in ein Kölner Frauenhaus geflüchtet hat. Gerade als Fleur beginnt, sich dort sicher zu fühlen, geschieht ein Mord, und sie weiß, dass Mikael sie gefunden hat. Für Romy beginnt ein Wettlauf mit der Zeit ..




Meine Meinung


Monika Feth ist eine Top Autorin und schreibt immer über Themen die ein Problem in unserer Gesellschaft darstellen.
Auch in ihrem neusten Werk ist das nicht anders.
Hier setzt sie sich mit dem Thema Gewalt an Frauen bzw. häuslicher Gewalt auseinander.
Romy, eine junge, aufstrebende Jornalistin, hat sich vorgenommen, einen Artikel über die Frauenhäuser in Köln zuschreiben. Während ihrer Recherchearbeit lernt sie Fleur kennen. Fleur ist ein junges Mädchen, welches schon häufig vom Leben und ihren Mitmenschen enttäuscht und verletzt wurde. Zuletzt von ihrem Freund Mikael, der die sich nicht nur physisch sondern auch psychisch gebrochen hat.
Sie ist auch Dresden nach Köln geflohen und ist breit, Romy etwas von ihrem Leben und ihrer Geschichte preiszugeben.
Mikael lässt jedoch weiterhin nicht von ihr ab und verfolgt sie weiter. Er ist besessen von Fleur und will sie wieder für sich haben. Er jagt sie quer durch Köln und auch Romy wird irgendwann Ziel seiner Angriffe.
Bedingt durch die vielen Perspektivwechsel hält Feth die Spannung bis zum Schluss. Auch verliert die Geschichte nicht an Schwung.
Auch die Ausarbeitung der Protagonisten gefällt mir sehr gut. Vorallem Fleur und Mikael gefallen mir besonders gut. Man kann jeden Schritt nachvollziehen und es bleiben keine Fragen bei den Handlungen offen.


Ein weiterer Top-Thriller von Monika Feth, den man gelesen haben muss!

Kommentare

Beliebte Posts